Brandschutz für Verwaltungs- und Bürogebäude (Hochhäuser)

Als geschulter Brandschutzfachbetrieb übernehmen wir die jährliche Prüfung, Instandsetzung und den Einbau von Brandschutztechnik in Büro- und Verwaltungsgebäuden.

Sie wollen die Personensicherheit in Ihrem Gebäudekomplex deutlich erhöhen?

In Büro- und Verwaltungsgebäuden sind neben den Angestellten auch immer Kunden, Partner etc. der ansässigen Unternehmen unterwegs. Durch den regen Publikumsverkehr weisen die Gebäude eine mitunter sehr hohe Personendichte auf.

So steht die höchst mögliche Personensicherheit im Fokus der Arbeitgeber und Betreiber. In Hochhäusern sind darüber hinaus besondere Brandschutzmaßnahmen auszuführen. Dabei gibt es in nahezu allen Bereichen und Stockwerken (Tiefgaragen oder Aufenthalts-, Büro- und Konferenzräume) unterschiedliche Brandrisiken. So müssen bei der entsprechenden Risikoanalyse die Vielzahl verschiedener Nutzungsbereiche sowie diverse vorzufindenden Materialien nebst durchschnittlicher Personendichte in die Betrachtung einfließen. Zudem herrscht in Hochhäusern die akute Gefahr des Brandüberschlags. Das Feuer breitet sich schnell und unkontrolliert über mehrere Stockwerke aus. So sind die Fluchtwege gerade in den höher gelegenen Stockwerken schnell versperrt.

Sachgemäße und kostengünstige Wartung und Instandhaltung von Brandschutztechnik:

Größere Büro- und Verwaltungsgebäude mit mehr als 3000 m2 Brutto-Grundfläche sind gemäß der SonderbauVO bzw. §68 BauO NRW zu betrachten. Dabei erschweren die zahlreichen Auflagen den Überblick für den Betreiber. Wir entwickeln für Sie kostensparende und sichere Lösungen im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz für Verwaltungs- und Bürogebäude in Köln und ganz NRW. Bereits seit 40 Jahren gewährleisten wir z. B. Versicherungen, Verwaltungen, Bürokomplexen, Werbeagenturen, Medienhäusern und Arztpraxen die ordnungsgemäße Umsetzung von Brandschutzeinrichtungen. Feuerschutz Roche aus Köln ist Ihr Handwerks-Partner für die wiederkehrende Wartung, Montage, Reparatur, Instandhaltung und Dokumentation von Brandschutzeinrichtungen nach DIN NORM. Dabei begleiten wir Sie bei Objektprüfungen oder der wiederkehrenden Brandsicherheitsschau durch Feuerwehr, TÜV, oder Bauaufsichtsamt. Im Anschluss werden etwaige Mängel von uns schnell und kompetent behoben. Darüber hinaus finden Sie bei uns Feuerlöscher und Rauchmelder für Arztpraxen und Büros in optisch ansprechenden Designs. Von der Qualität unserer Arbeit konnten sich schon Kunden mit verschiedenen Büro- und Verwaltungsgebäuden in Aachen, Düsseldorf, Wuppertal, Köln, Bonn und ganz NRW überzeugen.

Das Bild zeigt ein Büro- und Verwaltungsgebäude

Unser Brandschutz-Service im Überblick

Wir übernehmen für Sie die Neuinstallation, Instandhaltung, Wartung, Beschaffung und Reparatur nach den Technischen Regeln, ArbStättV und SonderbauV / NRW:

  • Feuerlöscher aller Art 
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)
  • (Funk)-Rauchmelder und Brandmeldeanlagen (BMA)
  • Feststellanlagen und Brandschutztüren 
  • Fluchtwegbeleuchtung u. Beschilderung 
  • Steigleitung trocken / nass / nass-trocken 
  • Wandhydranten und Schläuche 
  • Absperrvorrichtungen wie z. B. Brandschutzklappen und Absperrventile
  • Abschottungssysteme nach Kundenwunsch und Vorgaben

 

Beratung, Schulung & Betreuung für Büro- und Verwaltungsgebäude

  • Beratung bei Neubau, Bauen im Bestand und Nutzungsänderung, Sonderlösungen
  • Kontrolle und Dokumentierung der Prüf- und Wartungsfristen
  • Durchführung von Objektbegehungen zur Aufnahme der Ist-Situation
  • Mängelbeseitigung nach Brandschau durch Feuerwehr oder wiederkehrender Prüfung durch Bauaufsichtsamt
  • Unterweisung von Personal und Mitarbeitern im sicheren Umgang mit Betriebsmitteln 
  • Beratungen zu Design und schönen Gestaltungs-Lösungen von Feuerlöschern und Rauchmeldern

Brauchen Sie eine persönliche Beratung?

Unsere Brandschutzexperten helfen Ihnen gerne. Einfach anrufen!

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 7.30 -16.00 Uhr
Fr: 7.30 -13.00 Uhr

Tel.: 0221 25 23 87

Zum Kontaktformular

Im Einsatz für Ihre Sicherheit!

Unser Brandschutz - Servicegebiet

Unser Servicegebiet für Büro- und Verwaltungsgebäude

Unser Servicegebiet für den Einbau und die Prüfung von Brandschutzeinrichtungen in Büro- und Verwaltungsgebäuden erstreckt sich von unserem Unternehmensstandort Köln über ganz NRW (Bergisch Gladbach, Bonn, Dortmund, Aachen, Neuss, Wuppertal, Hagen, Krefeld, Düren, Essen, Duisburg, Bielefeld, Leverkusen, Bochum, Mönchengladbach, Düsseldorf ...) und die angrenzenden Bundesländer Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Beratung & Brandschutz-Dienstleistungen für Bürogebäude sowie Arztpraxen

Neuinstallation, Instandhaltung, Wartung und Reparatur von Brandschutztechnik nach DIN NORM und Sonderbauverordnung (SBauVo)

Feuerschutz Roche aus Köln ist Brandschutzexperte für große Gebäudekomplexe wie Verwaltungs- und Bürogebäude und Hochhäuser. So bieten wir Ihnen die fachgerechte Montage, Wartung und Reparatur aller nötigen Brandschutz-Einrichtungen in DIN konformer Umsetzung.

Brandschutz für Büro- und Verwaltungsgebäude

  • Bürogebäude und Komplexe
  • Verwaltungsgebäude 
  • Öffentliche Gebäude und Komplexe
  • Werbe- und Medienagenturen
  • Arztpraxen und Zahnarztpraxen
  • Bürohochhäuser
Das Bild zeigt die Prüfung eines Feuerlöschers in einem Büro

Unsere handwerklichen Dienstleistungen für Büro- und Verwaltungsgebäude im Detail

Wir orientieren die Prüfintervalle und den Umfang aller Wartungstätigkeiten immer streng nach Herstellerangaben, den entsprechenden Verwendbarkeitsnachweisen und dem Technischen Regelwerk.

Tragbare und fahrbare Feuerlöscher

Installationsort: Positionierung gleichmäßig verteilt (wie im Brandschutzkonzept definiert)
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14406-4
Prüfungsintervall:spätestens nach 2 Jahren, bei Objekten mit hoher Brandgefährdung jährlich

Steigleitung trocken / nass / nass-trocken mit Wandhydranten und Schläuchen

Installationsort: Flure und Treppenhäuser bzw. großflächige Bereiche
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14462-2, DIN 14461-1, DIN EN 671-3, DIN 1988-5
Prüfungsintervall:1x jährlich für Steigleitung nass / nass-trocken / spätestens alle 2 Jahre Steigleitung trocken

Druckschläuche W (formbeständige Schläuche)

Installationsort: Wandhydrantenkästen
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14818
Prüfungsintervall:spätestens nach 1 Jahr

Druckschläuche C (Faltschläuche)

Installationsort: Wandhydrantenkästen
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14811
Prüfungsintervall:spätestens nach 5 Jahren

Absperrvorrichtungen wie z. B. Brandschutzklappen und Absperrventile

Installationsort: Lüftungsanlagen zwischen Brandabschnitten
Wartung und Prüfung nach: DIN EN 133064, DIN Norm 310515
Prüfungsintervall:spätestens nach 1 Jahr

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Anlagen)

Installationsort: Treppenhäuser
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm18232
Prüfungsintervall:spätestens nach 1 Jahr

Brandmeldeanlagen (BMA) - Gefahrenmeldeanlagen

Installationsort: In allen Räumen mit Brandlasten
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14675, DIN 14676
Prüfungsintervall:1 mal im Jahr

Brandschutztüren und -tore mit Feststellanlagen

Installationsort: Zwischen Brandabschnitten und Durchgangsbereichen
Wartung und Prüfung nach: DIN Norm 14677, DiBT-Richtlinie
Prüfungsintervall:spätestens nach 1 Jahr

Fluchtwegbeleuchtung (Notbeleuchtung) u. Beschilderung

Installationsort: Flucht- und Rettungswege wie im Plan definiert
Wartung und Prüfung nach: DIN EN 50172, VDE 0100-718
Prüfungsintervall:spätestens nach 1 Jahr

Relevante Normen, welche die regelmäßige Kontrolle, Wartung und Instandhaltung von Fluchtwegbeleuchtungen durch zertifizierte Fachbetriebe vorschreiben, sind die DIN EN 1838 und die Normenreihe DIN VDE 0100-718 in Verbindung mit DIN VDE 0100-560 und DIN EN 50172 (VDE 0108-100).

Unsere organisatorischen Dienstleistungen für Büro- und Verwaltungsgebäude

Wir sind Ihr verlässlicher Ansprechpartner in allen baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz Fragen in Köln und ganz Nordrhein Westfalen. Gemeinsam führen wir die Brandsicherheitsschau durch TÜV, Feuerwehr oder das Bauaufsichtsamt durch. Darüber hinaus schulen wir Ihre Mitarbeiter im Umgang mit den Brandschutzeinrichtungen und bieten Ihnen auf Ihren Betrieb gemäß der jeweiligen Räumlichkeiten maßgeschneiderte Konzepte an (Rauchmelder für Hotelzimmer, Fettbrandlöscher für Küchen, Schaumfeuerlöscher im Gästebereich und in Veranstaltungsräumen). Zudem vergessen Sie durch unseren Wartungs-, Erinnerungs- und Dokumentationsservice nie wieder die wiederkehrende Wartung Ihrer Brandschutzeinrichtungen. Damit gewährleisten wir in Ihren Bürogebäuden eine fachgerechte und korrekte Funktion der Feuerschutztechnik und die sichere Evakuierung Ihrer Gäste im Ernstfall.

Kontrolle und Dokumentation der Prüf- und Wartungsfristen

Wir übernehmen für Sie die Einhaltung von Prüf- und Wartungsfristen in Ihren Objekten. So sind Sie in Ihrer Verantwortung immer bestens abgesichert.

Durchführung von Objektbegehungen mit Aufnahme Ist-Situation

Wir beurteilen zu Beginn der Objektbetreuung die etwaige Gefährdung auf einer gemeinsamen Objektbegehung.

Mängelbeseitigung nach Brandschau durch Feuerwehr oder Bauaufsichtsamt

Unsere fachkundigen Brandschutztechniker beheben alle identifizierten Mängel schnell und unkompliziert nach den aktuellen gesetzlichen Vorschriften und Auflagen.

Entwicklung eines Maßnahmenkatalogs zusammen mit TÜV und Feuerwehr sowie neuester Technologie

Wir sind Ihr alleiniger Ansprechpartner für alle Lösungen mit variierenden Lieferanten.

Einweisung und regelmäßige Schulung von Mitarbeitern

Wir schulen Ihre Mitarbeitern bezüglich der Maßnahmen gegen Entstehungsbrände u. Explosionen sowie Verhalten im Gefahrenfall (z. B. Gebäuderäumung, siehe ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“)

Recht & Ordnung: Brandschutzverordnungen und -auflagen für Büro- und Verwaltungsgebäude in NRW (Hochhäuser)

  • Landesbauordnung NRW
  • SonderbauV NRW

FAQs – Brandschutz für Büro- und Verwaltungsgebäude

Was sind die häufigsten Brandursachen in Deutschland und wo liegt im Bürogebäuden und Verwaltungsbetrieb der Fokus?

Für die Erfassung von Brandursachen gibt es keine umfassenden, einheitlichen und trennscharfen Kriterien. So liefern uns unterschiedliche statistische Auswertungen dazu Anhaltspunkte.

So bewerten die Befragten den Umgang mit Feuer (z. B. beim Rauchen) als besonders gefährlich. Dagegen wird der Umgang mit elektrischer Energie weithin als „normal“ und unproblematisch angesehen.

In Büro- und Verwaltungsbetriebe sind daher die Überprüfung der elektrischen Anlagen sowie der Umgang mit offenem Feuer die priorisierte Brandschutzmaßnahmen.

Das Bild zeigt eine Statistik zur Häufigkeit von Brandursachen
Quelle: DGUV-I 205-001 - Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz

Verbessern Sie Ihren Brandschutz bei ungestörtem Publikumsverkehr!
Wir gewährleisteten Ihnen dabei die ganzheitliche Wartung und Instandhaltung ohne Beeinträchtigung Ihrer Geschäftsaktivitäten.

Zum Kontaktformular