Was beschreibt das Prüfsiegel auf dem Feuerlöscher?

Feuerlöscher werden in der Regel alle 2 Jahre durch einen Sachkundigen nach DIN 14406 geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der Feuerlöscher eine Prüfplakette, die als Nachweis der durchgeführten Feuerlöscherwartung auf dem Feuerlöscher aufgeklebt wird.

Auf dem Prüfetikett ist vermerkt, wann die Wartung durchgeführt wurde (Monat/Jahr), der Name des Sachkundigen, der die Wartung durchgeführt hat und wann die nächste Wartung erforderlich ist. Auf der Prüfplakette beschreibt die Zahl in der Mitte das Jahr und die zwölf Randzahlen beschreiben den Monat.

Prüfsiegel Feuerlöscher

Bei Wartungen in Betrieben erfolgt neben der Wartung der Feuerlöscher nach der der DIN 14406 Teil 4 alle 5 Jahre die wiederkehrende Prüfung nach Betriebssicherheitsverordnung §16 und wird zusätzlich auf der Prüfplakette vermerkt.

Neben der Prüfplakette erhalten Sie von uns als Fachfirma eine elektronische Dokumentation in Form eines Prüfprotokolls mit Photo des Feuerlöschers. Das Prüfprotokoll dokumentiert u.a. die erfolgte Wartung, Mängel und Einsatzbereitschaft der Feuerlöscher. Das Prüfprotokoll kann bei Behörden bei Nachfrage vorgezeigt werden. Die Feuerlöscherhersteller dokumentieren auf dem Feuerlöscher das Herstelljahr bzw. die Werksendkontrolle. Spätestens nach zwei Jahren sollte die Wartung des Feuerlöschers durchgeführt werden.

Die Einhaltung des 2-jährigen Wartungsintervalls ist besonders im betrieblichen Umfeld wichtig, weil im Brandfall bei abgelaufenen Feuerlöscher die Sachversicherer Versäumnisse/Nichteinhaltung der Arbeitsstättenrichtlinie ASR 2.2 und Betriebssicherheitsverordnung bei der Betriebsleitung geltend machen können.

Zusätzlicher Aufkleber-Prüfplakette auf Feuerlöscher zum Austausch des Löschmittels

Neben der regelmäßigen Feuerlöscherwartung alle 2 Jahre wird bei Schaumfeuerlöschern das Löschmittel alle sechs bis acht Jahre ausgetauscht. Der Austausch des Löschmittels wird durch ein separates Prüfsiegel auf dem Feuerlöscher dokumentiert.

Jeder Hersteller liefert sein eigenen Aufkleber. Jedoch muss auf dem Aufkleber das Austauschintervall, das Austauschdatum, der Name des Sachkundigen und der Firmenname erkennbar sein.

Zusätzliche Prüfplakette bei Dauerdruckfeuerlöschern zur Behälterprüfung alle 10 Jahre durch befähigte Person

Behälterprüfung Feuerlöscher

Alle 10 Jahre erfolgt nach Betriebssicherheitsverordnung die Behälterinnenprüfung bei Dauerdruckfeuerlöschern durch die befähigte Person und wird durch einen separaten Aufkleber dokumentiert.

Ist ein Prüfetikett notwendig bei neu gekauften Feuerlöschers?

Behörden und Feuerwehr verlangen oft auch bei neuen Feuerlöschern ein Prüfetikett oder zumindest muss das Herstellungsjahr der neu gekauften Feuerlöscher nachgewiesen werden.

Das Herstellungsjahr bzw. die Werksendkontrolle ist auf dem Feuerlöscher bedruckt. Als Käufer sollten Sie bei der Neuanschaffung achten, dass das Herstelljahr dem aktuellen oder dem vergangenem Jahr entspricht. Ansonsten kaufen Sie neue Feuerlöscher, die direkt wartungsfällig sind.

Herstellungsjahr Feuerlöscher

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen zu  Prüfplaketten auf Feuerlöscher benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zurück